Termine

Sa. 20.04.2024 Arbeitseinsatz
So. 21.04.2024 Frühwanderung
Mo. 20.05.2024 Arbeitseinsatz
Do. 30.05. - So. 02.06.2024 Städtefahrt
Sa. 15.06.2024 Arbeitseinsatz

Alle Termine anzeigen

Heimatbrief 2023

[Tieringen, den 15.12.2023]

Traditionell sendet der Heimatverein Kohlraisle auch in diesem Jahr den Heimatbrief während der Adventszeit innerhalb Deutschlands und weltweit. Mehr als 300 ehemalige Tieringer und auswärtige Mitglieder dürfen sich auf diesen Gruß aus der alten Heimat freuen. In seinem Rückblick auf das vergangene Jahr gibt unser Vorstand, Sebastian Rottler, Einblicke in das aktive Vereinsleben des Heimatvereins Kohlraisle.
Die "Auswärtigen" erhalten zusätzlich zum Heimatbrief den Jahresrückblick von unserem Ortsvorsteher Jürgen Löffler sowie einen Veranstaltungskalender.
Ein herzliches Dankeschön geht an die Sponsoren, die den Versand des Heimatbriefes ermöglichen.



Liebe Kohlraisle – Mitglieder und ehemalige Tieringer Mitbürger,

Guckat no‘ au naus, ihr Leut! Seahnt-r denn it, wia-n-as schneit? Juchheidi ond Juchheida! Ganze Bettziacha kommat ra… (Matthias Koch)
Pünktlich zum ersten Advent wurde ganz Tieringen in eine dicke Schneeschicht gehüllt. Die besinnliche Zeit steht an und es ist an der Zeit, das bald endende Jahr für Euch zusammenzufassen.

Im vergangenen Jahr mussten wir Abschied nehmen von:

Heinrich Dietrich Gründungsmitglied seit 1952
Hedwig Jenter Mitglied seit 1985
Eberhard Joos Mitglied seit 2019
Oliver König Mitglied seit 1987
Renate König Mitglied seit 1987
Ilse Lau Mitglied seit 1991

Vielen Dank, dass Ihr uns begleitet habt. Wir werden Euch in guter Erinnerung behalten.

Die erste große Veranstaltung seit unserem letzten Heimatbrief war die Waldweihnacht. Nach zweijähriger Pause konnten wir die Waldweihnacht wieder im gewohnten Rahmen durchführen. Beginnend mit einem Fackelzug durch den Ort, der vom Posaunenchor am Haus Kohlraisle empfangen wurde, bewirteten wir unsere zahlreichen Gäste mit einer heißen Wurst und etwas zu trinken. Die große Kinderschar konnte es kaum erwarten, bis der „Belzmärde“ aus dem Wald kam. Dem alten Brauch folgend, wurden von den Kindern Lieder gesungen und Gedichte vorgetragen. Der „Belzmärde“ bedankte sich hierfür mit allerhand Leckereien und einem aus süßem Hefeteig geformten „Weckenmann“. Diese Veranstaltung ist der kulturelle Jahresabschluss von uns Kohlraisle und es ist schön zu sehen, dass an diesem Tag immer viele Besucher, auch ehemalige Tieringer, den Weg zu uns finden.

Zwischen den Jahren wurde Brennholz für das Haus Kohlraisle geschlagen. Diese Aktion haben wir mit einer Landschaftspflegemaßnahme verbunden. An der Alten Steige wurden die vom Triebsterben bedrohten oder befallenen Eschen gefällt und gleich zu Brennholz aufgearbeitet. Im gleichen Zug haben wir etliche Obstbäume geschnitten und die Biotoppflege am Schlichembachlauf weitergeführt.

Genauso wichtig ist das alljährlich zu diesem Termin stattfindende Metzgen. Die tatkräftigen Arbeiter freuen sich an diesen Tagen besonders auf das Essen. Am ersten Tag wurde im Wald gegrillt, am zweiten Tag gab es morgens Kesselfleisch und abends eine leckere Metzgersuppe. Es wurde selbstverständlich auch darauf geachtet genügend Wurst und Fleisch für die Arbeitseinsätze unter dem Jahr herzustellen.

Bei der diesjährigen Generalversammlung gab es trotz Wahlen der Funktionäre keine personellen Änderungen. Das spricht dafür, dass der aktuelle Ausschuss gut funktioniert und die Gemeinschaft im Verein stimmt.

Die erste Wanderung in diesem Jahr war die Frühwanderung. Um 6.00 Uhr ging es los in Richtung Hörnle, der Wanderwart führte durch das Naturschutzgebiet Hüllenbuch. Nachdem sich die letzten Regentropfen verzogen hatten, konnten die Wanderer noch ein paar Sonnenstrahlen erhaschen. An der Hörnlegrillstelle stärkte sich die Gruppe mit Kaffee und Hefezopf für den Rückweg.

Im Frühjahr wurde die lang ersehnte WC-Anlage mit neu gestalteter Fußwaschanlage am Barfußpfad fertiggestellt. Hier wurde seitens der Stadt Meßstetten eine sehr gute Lösung umgesetzt, die unseren Barfußpfad nochmals aufwertet – die lange Planungsphase hat sich gelohnt – vielen Dank!

Für die reiselustigen Städtefahrer ging es ins Zillertal. Schon auf der Anreise konnten die Teilnehmer bei der Besichtigung der Skisprungschanze am Berg Isel beim Sommerspringen zuschauen. Das war sicherlich für viele Teilnehmer das erste Mal. Es folgten eine Rundfahrt durchs Kaisergebirge, der Besuch des Drehortes für den Bergdoktor und ein Abstecher zu den beeindruckenden Grimmler Wasserfällen. Beim Besuch eines Museumsfriedhofes konnten sich die Reisenden das Lachen nicht verkneifen. Die ausgestellten Grabtafeln hatten alle samt gewöhnungsbedürftige Sprüche für die Verstorbenen, wie z.B. „Hier schweigt Johanna Vogelsang. Sie zwitscherte ein Leben lang“. Als Überraschung wurde auf der Heimreise noch die Großbaustelle am Brennerbasistunnel besichtigt. Mit einer Länge von 64km entsteht dort der längste Eisenbahntunnel der Welt.

Unser besonderer Stolz ist die Jugendgruppe, die mittlerweile auf deutlich über zehn Kinder gewachsen ist. Durch die Betreuung unserer Jugendwarte und weiterer Helfer konnte und kann für die Kinder offensichtlich ein gutes Programm geboten werden. So ist die Jugend zum Beispiel ständig am Barfußpfad und Schlichembrunnen aktiv, auch die Reinigung und Erneuerung der Nistkästen am Waldlehrpfad gehören zu deren Aufgaben. Wir hoffen die Kinder und Jugendlichen für die Natur und unsere Arbeit begeistern zu können und somit die Weichen für eine gute Zukunft im Verein zu stellen. Für das kommende Jahr ist geplant unsere Gruppe in Zusammenarbeit mit dem Haus der Natur in Beuron zu Juniorrangern ausbilden.

Die Rentnergruppe hat sich neben den wiederkehrenden Arbeiten auf den Grill- und Spielplatz am Haus Kohlraisle konzentriert. In einem ersten Schritt wurden die Sitzbänke und Tische erneuert und zur Aufwertung des Spielplatzes das neu angeschaffte Spielhäuschen und ein Tipi aufgestellt.

Die Arbeitseinsätze der Aktiven wurden schwerpunktmäßig am Barfußpfad durchgeführt um diesen für die vielen Besucher attraktiv zu halten und immer wieder etwas Neues hinzuzufügen. Ebenfalls sehr zeitintensiv waren die Heubet Einsätze. Zum einen wurden die Steilflächen am Hörnle gemäht und abgeräumt und zum anderen haben wir uns wieder an der Aktion Irrenberg beteiligt. Die Mahd wurde durch unsere Mitglieder geschultert, deshalb waren wir froh, dass sich einige freiwillige Helfer, außerhalb der eigenen Reihen, zum Abräumen gefunden haben und die Aktion erfolgreich abgeschlossen werden konnte.

Der Hüttenaufenthalt in Nauders war in diesem Jahr in dieser Konstellation eine Premiere. Vom Baby mit sechs Wochen, bis hin zum Rentner waren alle Altersgruppen vertreten. Es macht uns stolz zu sehen, dass das Miteinander zwischen den verschiedenen Generationen auch bei der Gebirgswanderfahrt so reibungslos funktioniert. Sehr außergewöhnlich waren die vielen teilnehmenden Familien, die die Hütte bis auf den letzten Platz belegten. Auf Grund der guten Beteiligung mussten sogar noch einige Teilnehmer in Ferienwohnungen oder Wohnwagen ausquartiert werden. Das rundum stimmige Programm trug auch zum Gelingen des Wochenendes bei. Im Zuge der Anreise wurde das Federseemoor besichtigt, die nächsten beiden Tage standen unter dem Motto Wandern was das Herz begehrt und am letzten Tag bildete der Fuhrmannstag in Bad Schussenried den gelungenen Abschluss einer schönen Reise.

Der gesellschaftliche Höhepunkt war die traditionelle Tieringer Kilbe. Die Resonanz bei unserem diesjährigen Herbstfest war erneut überaus positiv und zeigte deutlich die Verbundenheit sowohl zum Verein als auch zum Fest. In einer vollen Festhalle konnten wir unsere Gäste bewirten. Der Musikverein Tieringen und die Fehlataler boten eine herausragende musikalische Unterhaltung. Selbstverständlich gab es am Nachmittag den traditionellen Hammellauf.

Ihr seht, es war wieder einiges geboten und wir möchten diese Vielzahl an Aktivitäten auch im kommenden Jahr weiterführen. Dazu bedarf es immer wieder helfender Hände oder gut gestimmte Besucher. Wir freuen uns, Euch bei einer Veranstaltung oder bei einem Arbeitseinsatz begrüßen zu dürfen.

Als nächste Veranstaltung steht die Waldweihnacht an, diese findet am 23.12. um 17.00 Uhr statt.

Weitere Informationen zu unseren Veranstaltungen findet Ihr im Amtsblatt oder unter www.kohlraisle.de.

Vielen Dank für die vielfältige Unterstützung im vergangenen Jahr!

Wir wünschen Euch allen gesegnete Weihnachten und „ a’ guats, gsonds, neibs Johr“

Euer Heimatverein „Kohlraisle“ Tieringen e.V.

Sebastian Rottler
(1. Vorstand)

zurück zur Übersicht

Weitere News

Familienwanderfahrt 2023

02.11.2023

Familienwanderfahrt 2023

Am 01.November fand die alljährliche Familienwanderfahrt des Heimatvereins Kohlraisle statt. Das Wetter meinte es gut mit den Teilnehmern. Die Route führte uns von Weiler, ausgehend vom […]

mehr
Ausschussessen 2023

21.10.2023

Ausschussessen 2023

In diesem Jahr führte uns das jährliche Ausschussessen nach Balingen in das Restaurant Paulaners. Unsere kleine Wanderung führte uns vom Lochen nach Weilstetten. Unser Museumswart […]

mehr
Traditionelle Kilbe vom Heimatverein Kohlraisle

16.10.2023

Traditionelle Kilbe vom Heimatverein Kohlraisle

Die Resonanz bei unserem diesjährigen Herbstfest war erneut überaus positiv und zeigte deutlich die Verbundenheit sowohl zum Verein als auch zum Fest. Wir bedanken uns […]

mehr

Alle News anzeigen