Termine

Sa. 16.03.2024 Generalversammlung
Mo. 01.04.2024 Arbeitseinsatz
Sa. 20.04.2024 Arbeitseinsatz
So. 21.04.2024 Frühwanderung
Mo. 20.05.2024 Arbeitseinsatz

Alle Termine anzeigen

Mein Tieringen - Dorfgeschichten aus dem 19. Jh.

[Tieringen, den 05.02.2024]

Mein Tieringen - Dorfgeschichten aus dem 19. Jahrhundert

Vorwort:
In diesem Buch sind erstmals alle Erzählungen von Matthias Koch (1860 - 1936) zusammengefasst. Sie spiegeln seine Kindheit in Form von „Dorfbildern". Was er in seiner Jugend sah und hörte, spielte und erlebte, bewahrte er sich fast ein halbes Jahrhundert lang unberührt in der Seele. Es stand alles noch so frisch und lebendig vor ihm, als er darüber zu schreiben begann.
Dies alles wollte er in der Sprache ausdrücken, mit der er aufgewachsen war. Deshalb bilden seine Jugendeindrücke und Jugenderlebnisse fast ausschließlich den Stoff seiner Mundartdichtung. Daneben stehen seine urwüchsigen Landsleute, „die für ihn dichteten". Er brauchte ihnen nur „aufs Maul zu sehen" und ihre Gedanken und Aussprüche in die richtige Form zu bringen. Dazu beobachtete er sie in allen Lebenslagen, bei der Arbeit, beim Feierabend, in der Jugend und im Alter. So lernte er ihre Sorgen und Nöte, ihre Freuden, ihre starken und schwachen Seiten kennen.
Da war der Bäck, dick und gemütlich, zu jedem Spaß aufgelegt oder der spottlustige Schneider, der keinen ungeschoren ließ ..., sie alle stellte er leibhaftig vor uns hin.
Schon als Kind sah er die Verwandlungen im Lauf des Jahres. Er hat sich den kindlichen Blick und die Freude an dem Neuen, das jede Jahreszeit mit sich bringt, bis ins Alter bewahrt. Als 70jähriger sagte er einmal, er habe die Bubenschuhe noch nicht ganz vertreten. Seine Bubenspielwelt stand ihm im Alter noch so klar vor Augen, dass er meist den Verlauf des Spiels und die Spielgefährten noch angeben konnte. Auch die gruseligen Geistergeschichten, die in Tieringen zu seiner Zeit nach lebendig waren, hat er in seine Erzählungen mit eingewoben.
Die deutsche Sprache ist, wie alle lebenden Sprachen, fortwährend Änderungen unterworfen. Einzelne Wörter werden verdrängt oder bekommen einen anderen Sinn, neue Wörter entstehen. Diese Wandlungen sind bei den nur gesprochenen Mundarten besonders stark. Früher, als fast jedes Dorf ein „Eigenleben" führte, entwickelte sich darin eine eigene Mundart, die sich von der des Nachbardorfes ein wenig unterschied. Mit zunehmender Mobilisierung vermischten sich Mensch und Sprache mehr und mehr und die Mundarten glichen sich einander an. Viele Feinheiten gingen dabei verloren.
Matthias Koch hat das „Tieringerisch", die nur in Tieringen gesprochene Mundart, in seinen Werken für die Zukunft „konserviert", auch wenn diese heute möglicherweise nur noch von einigen wenigen in ihrer reinen Form verstanden und/oder gesprochen wird.
Damit auch die jüngeren Generationen, die des „Tieringerischen" nicht mächtig sind, alle seine Erzählungen lesen und verstehen können, wurden die Texte in die aktuelle deutsche Sprache „übertragen".
So wird es Ihnen, liebe Leserschaft, leichter fallen, sich über die Lebensumstände der Tieringer um die Mitte des 19. Jahrhunderts zu informieren. Den nunmehr zahlreichen Nachkommen des Mundart- und Heimatdichters sollte es so zudem möglich sein, sich mit ihren schwäbisch-tieringerischen Wurzeln vertraut zu machen.
Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern viel Freude bei der Lektüre dieses Buches.
Pfinztal, im November 2023
Thomas Schindel, Ehemann einer der Urenkelinnen von Matthias Koch

Das neue Buch kann beim Heimatverein Kohlraisle erworben werden. Vorbestellungen werden gerne unter der 07436/51010 oder per Mail an verein@kohlraisle.de entgegengenommen.

zurück zur Übersicht

Weitere News

Impressionen vom diesjährigen Diaabend

27.01.2024

Impressionen vom diesjährigen Diaabend

Hier seht ihr einige Fotos vom diesjährigen Diaabend.

mehr
Holzmachen und Metzgen

27.12.2023

Holzmachen und Metzgen

Ende des Jahres konnten die Brennholz- und Wurstvorräte wieder aufgefüllt werden. Dank der großen Helferschar war die Pflege der Streuobstwiesen ebenfalls ein großer Erfolg.

mehr
Heimatbrief 2023

15.12.2023

Heimatbrief 2023

Traditionell sendet der Heimatverein Kohlraisle auch in diesem Jahr den Heimatbrief während der Adventszeit innerhalb Deutschlands und weltweit. Mehr als 300 ehemalige Tieringer und auswärtige […]

mehr

Alle News anzeigen