Kohlraisle Aktuell

Aktuelle Informationen zu Aktivitäten und Veranstaltungen rund um den Heimatverein Kohlraisle e.V.

Veranstaltungen

18.03.2023Generalversammlung
25.03.2023Arbeitseinsatz
10.04.2023Arbeitseinsatz
23.04.2023Frühwanderung
29.04.2023Arbeitseinsatz
29.05.2023Arbeitseinsatz
08. - 11.06.2023Städtefahrt
Alle Termine anzeigen

Heimatbrief 2022

[Tieringen, den 09.01.2023]

Liebe Kohlraisle – Mitglieder und ehemalige Tieringer Mitbürger,

Advent feiern heißt warten können; Warten ist eine Kunst, die unsere ungeduldige Zeit vergessen hat. (Dietrich Bonhoeffer)

Schon wieder ist der 1. Advent vorüber – wie schnell die Zeit vergeht – und auf einen Schlag ist Weihnachten.
Können wir die besinnliche und ruhige Zeit genießen und auch einmal bewusst auf etwas warten?

Im vergangenen Jahr mussten wir Abschied nehmen von:
Siegfried Dinser Mitglied seit 1968
Robert Fick Mitglied seit 1977
Günter Hau Mitglied seit 1997
Christian Helble Mitglied seit 1985
Walter Sauer Mitglied seit 1971
Mina Sauter Mitglied seit 1956
Vielen Dank für Eure Treue. Wir werden Euch in Erinnerung behalten.

Nachdem wir in den beiden vergangenen Jahren keinen unserer traditionellen Arbeitseinsätze durchführendurften, war es in diesem Jahr umso schöner, dass wir uns zum Oster- und Pfingstarbeitseinsatz treffen konnten. Selbstverständlich haben wir die Arbeit nicht zwei Jahre ruhen lassen, aber trotz alledem gab es an beiden Tagen ein großes Pensum zu bewältigen, welches wir dank der vielen Helfer auch gut geschafft haben. Beim Kohlraisle ist nicht nur das Arbeiten, sondern auch das Gesellige wichtig. Es war wunderschön die Tagegemeinsam mit der „Kohlraislefamilie“ zu verbringen.

Auch unser Waldlehrpfad konnte Anfang des Jahres eingeweiht werden. Der neu gestaltete Waldlehrpfad ist eine schöne Bereicherung für unser weites Wegenetz in und um Tieringen. Sowohl unsere Tieringer Bürger, als auch unsere Gäste empfinden die Erneuerung der vorhandenen Tafeln und die Erweiterung mit kindergerechten Ratestationen als sehr gelungen.

Kurz vor den Schulferien stand für uns die Aktion Irrenberg auf dem Programm. Diese Landschaftspflegeaktion bei Streichen findet seit knapp 50 Jahren statt. Die Kohlraisle sind dort seit jeher maßgeblich für die Mahd verantwortlich. Im Laufe der Zeit hat sich der Maschinenpark von „bockigen“ Balkenmähern zu modernen Mähgeräten gewandelt, trotzdem ist das Mähen am Irrenberg eine sehr anstrengende und zeitaufwändige Angelegenheit, die wir dank unseren engagierten Mitgliedern auch in diesem Jahr gut bewältigen konnten. Am Samstag vor den Sommerferien wird das Mähgut mit Planen auf den Fahrweg gebracht und dort mit Ladewagen abtransportiert. Leider hat die Helferzahl an diesem Tag in den letzten Jahren fortwährend abgenommen, was sehr bedauerlich ist. Gerade für Kinder und Jugendliche ist es eine Gaudi mit den Planen den Berg hinunterzufahren.
Vielleicht gibt es bei Euch auch Interessierte, die dazu beitragen möchten, diesen schönen Ort mit seiner vielfältigen Flora zu erhalten.

In vielen weiteren Arbeitseinsätzen haben wir unsere Einrichtungen gepflegt und erneuert. Der Schwerpunkt lag in den Sommermonaten auf dem Barfußpfad. Seit dem Herbst haben wir die Biotoppflege an der Schlichem ins Auge gefasst und konnten ein beachtliches Stück des Bachlaufes freischneiden.
Am 28. und 29. Dezember möchten wir Brennholz für das Haus Kohlraisle machen und unsere Obstbäume schneiden, über viele Helfer freuen wir uns!

Unsere Rentner hatten sich in diesem Jahr ein Großprojekt vorgenommen. Die Westseite des Haus Kohlraisle wurde neu gestrichen. Auch das Sichtgebälk, die Traufe und Holzfenster wurden abgeschliffen und erhielten eine neue Farbe.
Die Pflege und Wartung der Bänke, sowie der Wanderwege unterliegen ebenfalls deren Obhut und halten die Männer stets auf Trapp.

Unsere Jugendgruppe ist nach wie vor voller Tatendrang. Alle 14 Tage treffen sich die Jüngsten um den Schlichembrunnen zu reinigen, Mäharbeiten am Barfußpfad durchzuführen oder andere Arbeiten zu erledigen. Im Oktober war die Apfelernte ein schönes Erlebnis. Die zuvor gesammelten Äpfel wurden am darauffolgenden Samstag in Handarbeit zu vielen Litern süßem Apfelsaft verarbeitet. Die Öchslezahl war so gut, dass die Betreuer kurzentschlossen ein paar Liter Most angesetzt haben. wir sind gespannt, wie dieser an Weihnachten schmeckt.

Die Städtefahrt führte die reiselustigen Kohlraisle in diesem Jahr nach Koblenz. Bereits die Anreise war sehr ereignisreich, ab Bingen wurde die Reise mit dem Schiff fortgesetzt. Vorbei an Burgen und Schlössern wurde das Ziel angefahren. Der nächste Tag startete mit einer Stadtbesichtigung, bei der genügend Freizeit blieb die Stadt selbst zu erkunden. Eine Planwagenfahrt durch die Weinberge entlang der Mosel und ein Dombesuch in Speyer rundeten das gut organisierte Programm ab.

Ein gesellschaftliches Highlight war sicherlich die Gebirgswanderfahrt. Mit knapp 30 Teilnehmern führte uns unser Wanderwart ins Tessin. Da es in diesem Jahr ein 4-tägiger Hüttenaufenthalt war, konnte das ferne Ziel ausgewählt werden. Untergebracht waren wir in einer schönen Selbstversorgerhütte mit Pool – leider war das Wasser Ende September schon etwas zu kalt, um zu baden. Mit der steilsten Zahnradseilbahn Europas gelangten wir zum Ausgangspunkt unserer großen Wanderung dem Lago del Ritom, einem Stausee auf über 1800m Höhe. Dort konnten wir nach einem ersten Anstieg beobachten, wie ein gerade erlegter Steinbock mit dem Helikopter aus dem Fels geflogen wurde. Der Höhepunkt war mit Sicherheit die Natur rund um den Stausee mit rauschenden Wasserfällen, beeindruckenden Schluchten und glasklarem Wasser.

Forciert durch den Ortschaftsrat wurde von der Stadt für den Barfußpfad eine öffentliche Toilette genehmigt, leider konnte das Vorhaben bisher noch nicht realisiert werden. Nach kürzlich geführten Gesprächen sind wir zuversichtlich, dass diese Anfang nächsten Jahres in Betrieb genommen werden kann. In diesem Zuge wird auch die Fußwaschanlage am Barfußpfad umgebaut und optimiert.

Am 23. Dezember werden wir unsere traditionelle Waldweihnacht veranstalten. Gestartet wird mit einem Fackelzug vom Rathaus zum Haus Kohlraisle, dort werden die Gäste vom Posaunenchor mit weihnachtlichen Klängen empfangen. Außerdem gibt es Punsch, Glühwein und Wurst. Auch unsere Stube im Haus Kohlraisle wird bewirtet sein. Voller Vorfreude warten wir auf den Belzmärde. Er hat für die Kleinen ein Päckle im Sack, wenn sie brav und artig waren...

Unser Diaabend, der mittlerweile auch bei uns mit dem Beamer stattfindet, ist für den 18.01.2022 geplant, es werden interessante und lustige Bilder von den Vereinsveranstaltungen 2020-2022 gezeigt. Bei einem guten Hausmachervesper kann das Vereinsjahr in geselliger Runde ausklingen.

Zu den genannten und auch unseren anderen Veranstaltungen, die ihr im Terminkalender findet, möchten wir alle recht herzlich einladen und freuen uns auf viele schöne Begegnungen.

Weitere Informationen zu unseren Veranstaltungen findet Ihr im Amtsblatt oder unter www.kohlraisle.de.

Danke für ein ereignisreiches und gutes Jahr 2022. Wir haben gute Unterstützung erfahren und gemeinsam viel geschafft!

Wir wünschen Euch allen gesegnete Weihnachten und „ a’ guats, gsonds, neibs Johr“

Euer Heimatverein „Kohlraisle“ Tieringen e.V.
Sebastian Rottler (1. Vorstand)

Weitere Meldungen